Seminarangebot / Kalender

Veranstaltungen am 29.09.2018:

Plätze frei, Anmeldung möglich Musizieren, Tönen und Rhythmisieren mit Babys und Kleinkindern U3 (1809BBKMU3)

Seminarort: Böblingen, Tanzschule Bode
Sa. 29.09.2018 09:30 - 17:00 Uhr in Böblingen
Dozent: Dr. Dietmar Leichtle

Inhalt:
Dieses Seminar bietet Ihnen eine Einführung - und Vertiefung gleichermaßen - in das Musizieren, Tönen und Rhythmisieren mit Babys und Kleinkindern bis zum 3. Lebensjahr. Dabei werden die vielfältigsten Aspekte beleuchtet und gemeinsam erarbeitet, z.B. die erste Babystunde in der Eltern-Kind-Gruppe, musikalisches Aktivieren in der Krippe, Stellenwert der Hörerfahrungen, Stundenbilder für die einzelnen Altersabschnitte, Stundebestandteile, Sound Scapes im U3-Bereich, Baby- und Kleinkindphasen in der Musik, altersgerechte Instrumente, Materialien, Geräte und mehr. Sie erfahren Hintergrundinformationen zu den Themen Sensibilisierung und Aktivierung, besprechen eine erste Musikauswahl und erfahren mehr zum aufbauenden Unterricht im U3-Bereich.

Ziel des Seminars
Ziel des Seminars ist es, Ihnen einen ersten Einblick in und ein kleines Handwerkszeug für die musikalische Arbeit mit Unter-Dreijährigen zu geben und Ihnen die Bandbreite der Möglichkeiten aufzuzeigen. Auch erfahrene Musikgarten-Lehrkräfte erhalten weitere vertiefende Einblicke in die U3-Praxis.

Zielgruppe:
Erzieherinnern und Erzieher in Krippen und Kitas (U3), Musikgarten-Lehrkräfte, Lehrkräfte an Grund- und Musikschulen, Pädagogische Fachkräfte und alle, die in diesem Bereich tätig sein möchten oder bereits sind.

Plätze frei, Anmeldung möglich Von beißenden Krokodilen und rasenden Affen (1809ULVHKI)

Seminarort: Ulm/Herrlingen, Musikschule Cäcilia Herrlingen
Sa. 29.09.2018 09:30 - 17:00 Uhr in Ulm
Dozentin: Angelika Jekic

Angespanntes, intro- und extrovertiertes sowie blockiertes Verhalten von Kindern sind in Bildungseinrichtungen täglich zu beobachten. Erzieher, Eltern und Lehrkräfte reagieren oftmals mit Erklärungen oder wohl gemeinten Handlungen, aber auch mit Ratlosigkeit und Unverständnis. In der Evolutionspädagogik wird mit den sieben unterschiedlichen Gehirnstufen und deren Bewegungsmustern gearbeitet. Sowohl im unbewussten Reflexverhalten als auch im bewussten
kognitiven Verhalten kann somit der Stress durch gezielte Bewegungen abgebaut werden. Stressfreie Handlungen ermöglichen dem Kind, Wahlmöglichkeiten und andere Sichtweisen zu erkennen.

Lernen Sie im Seminar die Grundzüge und praktische Bewegungsmuster der evolutionspädagogik kennen. Die Übungen sind in Ihrem Alltag mit den Kindern leicht ein- und umsetzbar. Seien Sie neugierig auf ein evolutionspädagogisches Themenseminar!